Manuel Gava einstimmig vom Vorstand der Osnabrücker SPD zum Bundestagskandidaten vorgeschlagen

Manuel Gava
Manuel Gava Bild: Elena Habben

Der Vorsitzende der Osnabrücker SPD Manuel Gava wurde am vergangenen Donnerstag einstimmig von seinem Vorstand als Kandidat für den Bundestag im Wahlkreis 39 vorgeschlagen. „Mit Manuel kandidiert ein junger motivierter Mensch, der sich nicht mit bestehenden Ungerechtigkeiten abfinden möchte und diese verändern will. Als Vorsitzender der SPD Osnabrück hat er in den letzten Jahren zudem bewiesen, dass er Menschen zusammenführen kann und ein Teamplayer ist. Manuel hat die volle Rückendeckung seines Vorstandes für die Aufstellungsversammlung“, so Timo Spreen, stellvertretender Vorsitzender. „Ich freue mich sehr über die Nominierung meines eigenen Vorstandes und bedanke mich für das mir entgegengebrachte Vertrauen“, kommentiert der 29-Jährige Manuel Gava.

Die Aufstellungsversammlung, bei der die SPD ihren Bundestagskandidaten für den Wahlkreis 39 nominiert, findet voraussichtlich am 12. November statt. Der Vorstand der SPD Osnabrück ist nach dem SPD Ortsverein Altstadt-Westerberg-Innenstadt die zweite Gliederung innerhalb der SPD, die Gava bereits nominiert hat.